Unsere Spendenwand in Geldern 2017

 In Aktionen, Allgemein, Geldern
spendenwand-geldern

Brüggemeier-Spendenwand: Jetzt ist Geldern dran!

Geldern. In Kevelaer und Winnekendonk fing vor fast zwei Jahren alles an. Auch in Kleve und zuletzt in Wachtendonk wurde bereits fleißig gesammelt. Jetzt ist Geldern an der Reihe. Seit Samstag kann die große Spendenwand bei EDEKA Brüggemeier „gefüttert“ werden. Vier Wochen lang. Über 40 Vereine und Institutionen beteiligen sich an der Aktion, hoffen auf Unterstützung durch die Kunden des Marktes an der Annastraße. Die erhalten je 10 Euro Einkaufswert einen Spendenchip. „Jeder Chip entspricht einem Wert von 10 Cent. Die Kunden zahlen dafür nichts, können aber frei darüber entscheiden, welchen Gelderner Verein sie unterstützen möchten“, erklärt Andre Spittmann, Marketingleiter bei EDEKA Brüggemeier.

Das geschieht über die Spendenwand. Die ist im Eingangsbereich des Marktes aufgebaut. Jedem teilnehmenden Verein ist, erkennbar am Logo, ein Röhrchen zugeordnet, das gefüllt werden will. „Die Aktion läuft bis zum 1. April. Anschließend werden die eingeworfenen Chips gezählt und deren Gegenwert gespendet. Damit möchten wir die Vereine für das belohnen, was sie tagtäglich ehrenamtlich für Geldern und die Region leisten“, sagt Spittmann. In den EDEKA-Märkten in Kevelaer und Winnekendonk kamen auf diesem Weg fast 15.000 Euro zusammen, in Kleve über 7.400 Euro. Geschäftsführer Denis Brüggemeier: „Die Aktion entwickelte bisher stets eine wunderbare Eigendynamik und brachte die Vereine bei der Umsetzung von Ideen und Wünschen ein gutes Stück voranbrachte.“

41 Vereine und Institutionen finden sich auf der Gelderner Spendenwand. Zu den Teilnehmern gehören unter anderem zahlreiche Sportvereine, mehrere karitative Einrichtungen, Fördervereine oder die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Geldern. Und auch elf Kindergärten sind mit von der Partie. Beispielsweise die Städtische Einrichtung für Kinder an der Poststraße. „Da unsere kleine Kita keinen Förderverein hat freuen wir uns sehr, durch die Spendenwand ein wenig Geld in unsere Kassen zu bekommen“, sagt Lena Pasch, stellvertretende Leiterin der Einrichtung. Geld, das in die Aufwertung des Außengeländes fließen soll. „Die Eltern wurden bereits über die Spendenwand-Aktion informiert. Wir werden aber auch im Freundes- und Bekanntenkreis für uns trommeln“, verspricht Pasch vollen Einsatz.

Stephan Sommer vom Förderverein der Klinik für Kinder und Jugendliche im St.-Clemens-Hospital musste nicht lange überlegen, als der Anruf von EDEKA Brüggemeier kam. „Eine großartige Idee, die wirklich allen weiterhilft“, lobt er die in der Region einzigartige Aktion. „Wir beschäftigen eine Erzieherin, die dreimal in der Woche die Station besucht, um mit Kindern zu spielen und Eltern zu entlasten“, erzählt Sommer. „Um dieses Engagement fortzuführen, können wir jeden Cent gebrauchen.“

Die DLRG Ortsgemeinschaft Geldern-Walbeck erhofft sich Anfang April ebenfalls eine schöne Bescherung. Der Wunschzettel der Lebensretter ist lang, steht doch ein Umzug ins Haus. „Unser Domizil befindet sich demnächst an der Schloßstraße. Da gibt es noch reichlich zu tun… und das eine oder andere zu finanzieren“, sagt der Vereinsvorsitzende Lothar Wleczyk. „Außerdem brauchen wir nach 30 Jahren ein neues Einsatzfahrzeug. Das Spendengeld könnten wir in das Blaulicht stecken“, so Wlezcyk mit einem Schmunzeln.

 

Mit dabei sind:

Kolpingsfamilie Geldern, Bäderverein Waldfreibad Geldern, Evangelische Kindertagesstätte „Arche Noah“, Städtische Kindertagesstätte Drachenhöhle, Sprachheilkindergarten Geldern, Montessori Kinderhaus St. Adelheid, Engel gibt es überall, Gelderner Tafel, Heilpädagogische Kindertagesstätte St. Michael, Städtische Einrichtung für Kinder „Poststraße“, Adolf Kolping Kindergarten, Integrative Kindertagesstätte St. Barbara, bib – Bürgerinitiative Barbaraviertel, Förderverein der Don-Bosco-Schule, Kneipp Verein Gelderland, Freiwillige Feuerwehr Geldern, Chor 1847 Geldern, SV GW Vernum, GSV Geldern, DLRG Geldern-Walbeck, Deutsche Pfadfinderschaft St. Georg, Caritas – Flüchtlingshilfe Geldern, Caritas – Allgemeine Sozialberatung für Menschen in Notlagen, Friedensbrücke Geldern, FC RW Geldern, Sankt-Martinus-Stiftung, Förderverein St. Barbara-Treff, Kulturmix Geldern, Katholische Landjugendbewegung Geldern, Förderverein Steprather Mühle, Kinder- und Jugendtreff St. Barbara, Waldorfkindergarten Geldern, Gelderner Dart Club, Spielmannszug Blau-Weiß Hartefeld, Förderverein der Klinik für Kinder und Jugendliche des St. Clemens Hospital, Lebenshilfe Gelderland, Tierheim Geldern, Familienzentrum St. Martin Veert, Städtischer Kindergarten Rodenbusch, Katzenhilfe Geldern, Bergknappen & Jugendspielmannszug „Glück-Auf“ Geldern 1947/67, Theaterwerkstatt von Haus Freudenberg

Recommended Posts

Leave a Comment