Kleve: Fast 8.600 Euro für 60 Vereine

 In Aktionen, Kleve
kleve17-04

Bildunterschrift: Großes Finale vorm Klever Markt von EDEKA Brüggemeier. Die Freude war groß, als die Spendensumme genannt wurde.

Spendenwand-Aktion in Kleve übertrifft sich selbst

Kleve. Zum zweiten Mal stand die Spendenwand im Klever Markt von EDEKA Brüggemeier. Vier Wochen lang. Am vergangenen Samstag war dann Schluss. Anschließend begann das große Zählen. Am Ende stand ein Betrag, der sämtliche Erwartungen übertraf… und das deutlich. Waren bei der Aktion im ersten Anlauf etwas mehr als 7.600 Euro zusammengekommen, konnte dieser Wert diesmal sogar noch um stolze 1.000 Euro übertroffen werden. Geld, das, gespendet von der Familie Brüggemeier, in die Kassen der 60 Vereine und Einrichtungen fließt, die an der Aktion teilgenommen haben. „8.598,30 Euro sind ein herausragendes Ergebnis mit dem viel Gutes bewirkt werden kann“, freut sich Andre Spittmann, Marketingleiter bei EDEKA Brüggemeier, über den Erfolg der Spendenwand-Aktion.

Der größte Betrag wandert auf das Konto des Klever Tiergartens. Um genau zu sein 782,80 Euro. Geld, das bereits verbaut wurde. „Damit die Sauerei bei Regen nicht mehr ganz so groß ist, haben wir gerade eine Überdachung für die Schweinesuhle gebaut. Sie wird von den Tieren bereits bestens angenommen. Die Rechnung für das Material will noch bezahlt werden“, erzählt Dietmar Cornelissen, Leiter des Tiergartens. Auf Platz zwei folgt die Klever Tafel. Rund 650 Euro werden in den kommenden Tagen auf das Konto der Einrichtung überwiesen. „Das einzige was wir geschenkt bekommen sind Lebensmittel. Laufende Kosten wie Mieter, Strom und Benzin müssen wir über Spenden finanzieren“, sagt Rainer Huybers, Vorsitzender des Trägervereins. Das Tierheim Kranenburg kommt der Erfüllung eines Wunsches einen großen Schritt näher. Leiterin Melanie Tenbiek: „Wir sparen für ein Transportfahrzeug zur Tierrettung. 500 Euro sind der Wahnsinn! Danke an alle, die ihre Chips in unser Röhrchen geworfen haben und Danke an EDEKA Brüggemeier für die tolle Aktion.“ Das Hospiz am St. Antonius Hospital freut sich über eine Spende in Höhe von 482,30 Euro. „Uns gibt es seit mittlerweile 13 Jahren. Und es sieht ganz danach aus, als wenn wir in den Köpfen der Menschen angekommen sind. Anders ist dieses tolle Ergebnis nicht zu erklären“, so Leiterin Maria Reinders. Das Geld soll in die Ausbildung weiterer ehrenamtlicher Helfer investiert werden.

Die Top-Ten der Spendenwand-Abräumer wird komplettiert durch die Klever Tierfutterhilfe, den Förderverein der Kinderabteilung des St. Antonius Hospitals, das Klever Kinder Netzwerk, die Aids-Hilfe Kreis Kleve, die Cleve Conquerors und die Elterninitiative Montessori Kinderhaus. Rechnet man die Spenden für alle Kitas zusammen, die bei der Spendenwand mit dabei waren, bekommen sie von Brüggemeier 824 Euro überwiesen.

Recommended Posts

Leave a Comment